Bernd Kebelmann
Lesetheater

Lesung - Musik - Performance


mit Texten aus den Büchern des Autors
oder von J.L. Borges.


Sprache und Musik tragen in ständigem Wechselspiel
lyrische und dramatische, heitere und skurrile Szenen
über die farbig beleuchtete Bühne
oder durch einen verdunkelten, lichtleeren Zuschauerraum.

Meine Dunkellesungen sind nicht dazu gedacht,
die Blindheit vorzuführen - es wäre Blasphemie.

Indem es mir aber gelingt,
meinem Publikum eine Stunde lang
den Augenschein zu nehmen,
wird sich jeder Zuhörer  seinen  inneren Bildern öffnen,
werden Sprache, Musik und Klang
intensiver erlebt.


„Die innere Harmonie der natürlichen Farben ergibt ein leuchtendes Weiß. Der tiefste Zusammenklang aller Worte kann nur die Stille sein.“
(Essay „Das Buch“, Jahrbuch für Blindenfreunde, Berlin und Leipzig 1991)




Sprache als innere Landschaft – szenische Dunkellesung mit monochromer Musik

Blindgänger - Dunkellesung für Sprecher und musikalisches Solo

Wind, Sand und keine Sterne – Dunkellesung für E-Violine, Stimme und Sound

Der Traum vom Labyrinth zu Babel – ein Jorge Luis Borges Abend

Mozart-Serenade eine tödliche Liebesgeschichte

Stummfilm für einen Freund – eine Tragikomödie

SONNY THET, mein musikalisches Doppelleben

Möchten Sie mehr erfahren, die Konditionen erfragen, einen Termin vereinbaren,
so wenden sie sich bitte an meine Agentur:

TAB Kultur Herbert Brandner, Berlin
Fon +49 (030) 69599086
Fax +49 (030) 69599195
oder per eMail an Herbert Brandner

Die Chronologie der szenischen Lesungen und einiger Performances steht unter Bernd Kebelmann und Musiker - Lesetheater, chronologische Tabelle.





Ich bedanke mich für Ihr Interesse
Und bleibe für weitere Anfragen gern mit Ihnen in Kontakt
Bernd Kebelmann



Der Unterhaltungswert von Behinderten steht seit langem auf hohem Niveau. Nur wird er heute multimedialer, farbiger inszeniert. Was hinter der Bühne gespielt wird, geht nur Wenige etwas an. Der unvermeidliche Rückfall in den grauen Alltag erfordert inzwischen mehr Kraft, als das freie Spiel auf dem Theater.




Letzte Aktuallisierung: 16.03.2016
Besucher: 615